Bibel App Für Android - WLAN-Router

Bibel App Für Android

Diese Bibel ist ein klein bisschen anders, als wir sie kennen: Diese Bibel besteht aus 3.333 Seiten sowie die jeweiligen, händisch illustrierten Seiten hintereinandergesetzt schaffen es auf im Ganzen 1,6 Kilometer Länge. Diese Grundrechnung ist aus diesem Grund angemessen, weil der Künstler das einzige existierende seiner Bibel als Faltbuch angefertigt hat, sodass 19 Bildbänder mitcirca 90 m Gesamtlänge hervorgegangen sind. Die 19 Bände der Wiedmann Bibel integrieren sozusagen alle biblischen Bücher ebenso wie auch manche Apokryphen. Es geht hier um die längste gemalte Bibel der Welt, die von dem Künstler Willy Wiedmann (1929 – 2013) geschaffen wurde. An dieser Bibel arbeitete er 16 Jahre lang., Wilhelm Richard Heinrich Wiedmann, bekannt unter Willy Wiedmann ist im Jahr 1929 in Ettlingen als Sohn von Richard und Klara Wiedmann geboren worden . Er war mit Ehegattin Hilda Wiedmann liiert und verfügte über drei Kinder – Cornelia, Richard und Martin. Bereits als Kind hat Wiedmann große Neugier an Kunst ebenso wie Musik vorgewiesen. Im Alter von fünf Jahren konnte er bereits Ziehharmonika, Flöte wie auch Geige spielen. Im Alter von 13 Jahren komponierte Willy sein 1. Menuett an der Orgel. Zu einem späteren Zeitpunkt studierte dieser Orchesterfach und Komposition an einer staatlichen Musikhochschule in Stuttgart. Schlussendlich wechselte Wiedmann jedoch ende der sechziger zum Studium für Malerei an der Akademie der bildenen Künste in Stuttgart. Im Alter von 84 Jahren starb Wilhelm Wiedmann in Stuttgart-Bad Cannstatt., In der gemalten Version seitens Wiedmann handelt es wie in der geschriebenen Bibel ebenso von dem alten und den neuen Testament. Die Bücher des alten Testaments sind in 4 Gruppen zusammengefasst. Einmal die Gesetzbücher: Sie enthalten die 5 Lektüren Mose. In denen wird die Geschichte Israels von den 1. Anfängen bis zur Freistellung aus der Sklaverei in Ägypten geschildert. Zu dem anderen geht es um die Geschichtsbücher: Sie äußern die Vergangenheit Israels der Einrückung in das verheißene Land bis zur Verbannung und der Heimkehr aus dem Babylonischen Exil. Darüber hinaus geht es um die Lehrbücher wie auch Psalmen: Diese integrieren Weisheitslehren, die in einprägsamen Sprichwörtern oder ebenso in poetische Sprache gefasst, weitergereicht wurden. Ebenso existieren dann noch die Prophetenbücher: Die Heiligen Israels legten die Geschehnisse der Vergangenheit aus, prangten das Unrecht in dem Jetzt an wie auch verkündigten Gottes Handhaben hinsichtlich der Zukunft., Wiedmanns Stil ist einerseits bildlich genug, damit die Bibeltexte zur Darstellung gebracht werden und deren Wichtigkeit zu erklärenverdeutlicht wird. Andererseits der Stil von Willy Wiedmann ebenso bei seinen Figuren unkonkret ebenso wie fremd, da die Figuren kantig in der Darstellung sind. Trotzdem ist es Wiedmann geglückt, mit wenigen, aber deutlichen Linien die Figuren eindrückliche sowie expressive Gesichtszüge ebenso wie Haltungen des Körpers zu geben. In dieser eckigen und ungelenkigen Darstellung der Figuren spiegelt sich ein von Willy Wiedmann kreierter Style von Polykonmalerei wieder. Dieser Stil erinnert stellenweise an das verpixelte Design des Computerspiels aus der alten analogen Zeit sowie an die Art, wie ein modernes Kirchenfenster gestaltet ist., Trotz seines Daseins als Maler, Galerist, Musiker sowie Komponist hatte Willy Wiedmann immer nach wie vor Zeit zum Bücher schreiben, Gedichte sowie ebenfalls mehrere Liedtexte. Insgesamt schrieb er sieben Bücher, 500 Gedichte sowie verschiedene Liedtexte beziehungsweise Hörbuch. Die überwiegenden Zahl der Arbeiten veröffentlichte er aber unter einem der zahlreichen Künsternamen, wie bspw. „Alkibiades Zickle“, wonach auch das Gasthaus „Zickle“ benannt wurde. Die weiteren Künstlernamen waren: Marc Johann, Eugen von Engelsbogen, George Yugone wie auch Allan Doe., Dank Martin Wiedmann wird das Werk seines Vaters Publik präsentiert. 16 Jahre arbeitete Willy Wiedmann an der farbigen Bibel. Die Anregung zu der Bibel kam dem Künstler, als er die Aufgabe bekam, die Kirche in Zuffenhausen auszumalen. der Einfall der Willy Wiedmann zu seinem Lebenswerk brachte, war die Vernetzung zwischen Kirche und Kunst: Die malerische Gestaltung der Bibel. Von weiteren Künstlerbibeln differenziert sich die Wiedmann Bibel ebenfalls darin, dass diese auf jeden noch so kleinen Text verzichtet. Willys Bibel besteht aus reinen ineinander übergehenden Bildern, die für sich selbst sprechen ebenso wie wirken vermögen., Wiedmann hat jede gemalte biblische Darbietung mit einem Text versehen. Dieser beschreibt, um was es hierbei geht ebenso wie was ein Leser auf dem jeweiligen Bild ermitteln mag. Jene geschriebenen Texte sind laut seinem Sohn vor kurzem in einem von Willys Koffern gefunden wurden. Martin Wiedmann berichtet, nach dem Tod von Willy ihm klar wird, was dieser eigentlich erschaffen hat. Denn Willy hat die Bibel zu keinem Zeitpunkt jemanden zu Lebzeiten gezeigt. Martin Wiedmann ist nun dabei, das Produkt des Vaters bekannt zu machen. Das versucht er, indem er die gesamte Bibel ablichten ließ, auf dass diese ebenfalls digital betrachtet werden können. Zu seinen Lebenszeiten hatte Willy Wiedmann keinen Verlag entdeckt, welcher sein Werk als Buch auf den Markt bringen wollte. Die Firma des Sohnes brachte nun vor Kurzem eine App und eine DVD der Wiedmann Bibel heraus. Bei der App können bis zu 280 Bilder kostenlos angeschaut werden. Sofern man aber mehr von der Bibel sehen will, ist es machbar die personalisierte Lizens zu erwerben, welche einmalig weniger als fünf € kostet. Ein Teil dieser Einnahmen wird an Hilfsprojekte gespendet.