Hostess - WLAN-Router

Hostess

In diesem Artikel will ich gerne meine Erfahrungen mit einem Escort Unternehmen beschreiben. Zuerst jedoch zu meiner Person. Ich meinerseits bin männlichen Geschlechts, Mitte vierzig, und würde mich als erfolgreich in meinem Beruf einordnen. Ich meinerseits bin bereits seit vielen Jahren getrennt und kannte seit dem einige Frauen, momentan bin ich allerdings alleinlebend.

Vor ein paar Wochen hatte meine Firma eine Betriebsweihnachtsfeier, da es in der Nähe von den eigentlichen Festtagen extrem viel zu tun gab und wir die Feier somit erst deutlich später nachholen konnten.
Bei dieser Betriebsweihnachtsfeier wurde ein großer Saal gebucht und es gab ein aufregendes Programm inklusive Speisen und einigen Bühnenkünstlern. Zu dieser Feierlichkeit der Partner selbstverständlich ebenfalls erwünscht, da ich meinerseits aber wie bereits erwähnt grade keine Freundin besitze, wusste ich nicht so recht wie ich das bewerkstelligen sollte. Weil hier außerdem einige wichtige Businesspartner kommen sollten, war es mir schon sehr wichtig nicht einzeln aufzutauchen, da sie alle eine Begleitung mitbringen wollten und es nicht besonders gut herüber kommt bei so einer Event niemanden mitzubringen.
Ich dachte dauernd darüber nach, was meine Wenigkeit tun konnte. Meine Wenigkeit bin kein Mensch der Damen irgendwo anflirtet und erst recht keiner der die Dame anschließend umgehend zu einer Feier mitnimmt.
Weil meine Wenigkeit auf der Arbeit an und für sich zu keiner Zeit über Privates rede, also anstrebe Privates und das Geschäftliche tunlichst zu separieren, weiß keiner dass ich getrennt lebe.
Nach ein bischen Recherche bin ic als Folge zur Website eines Escort-Services gestoßen.
Dieser offeriert Begleitungen für ein paar Stunden an, und hat schöne Hostessen auf der Liste. Man bezahlt diese Frauen dann für einen Abend und kann sie anschließend mit bringen um im anschluss ein paar schöne Stunden mit der Dame zu haben.
Zuerst stand ich der Sache sehr skeptisch gegenüber, als ich dann allerdings Bilder von den Damen entdeckte war ich grade zu angetan. Die Frauen waren allesamt echt attraktiv wirkten aber keineswegs billig statt dessen viel mehr als wenn sie Klasse haben.

Ich entschloss mich relativ schnell für die Frau, die meine Wenigkeit von Anfang an auf den Fotos gut fand, und rief bei dem Escort-Service an. Zu meinem Glück die besagte Frau an dem Abend bis jetzt ohne Termin und deshab engagierteich die Dame.

Als der Abend näher kam, wurde ich mir immer unsicherer in wie weit es ein guter Entschluss gewesen war und in wie weit die Hostess Frau nicht zu markant neben mir aussehen würde.
Ich verabredete mich eine Weile vor dem eigentlichen Event mit ihr und war gleich begeistert von ihrer offenen Art. Äüßerlich ist sie sehr hübsch, aber keineswegs zu plakativ hergerichtet statt dessen beinahe ein wenig unscheinbar, gerade genauso wie es richtig war. Sie ist ohne Zweifel ein Profi in dem was sie tut, und selbst die Gespräche gingen beinahe wie von selbst. Im vorraus habe ich mir noch große Sorgen um eventuelle unschöne Situationen gemacht, bei denen wir keine Ahnung hätten wie unsere Gespräche funktionieren sollten, jedoch war es rein garnicht der Umstand. Nach kurzem Smalltalk fingen wir an wirklich nette Gespräche zu haben die zeigten dass wir tatsächlich auf einer Ebene waren.

Die Zeit danach auf der Feier waren super nett. Ich habe sie jedem praesentiert, allesamt waren sie angetan von ihr und ihrer Kulitiviertheit und wir genossen einen ausgesprochen erfolgreichen Abschluss der Feier. Nach der Feier sind wir zusammen in ein Hotelzimmer gefahren und hatten dort noch ordentlich viel Vergnügen, bei welchem man sofort wieder darüber im Klaren war dass sie ein echter Profi ist. Es wurde richtig leidenschaftlich und obwohl sich noch wirklich nicht lange kannte, keineswegs so unpersönlich, wie Beispielsweise mit einer Prostituierten.
Ich hatte auf jeden Fall einen erfolgreichen Abend und werde die Dienste des Escortservices schon bald wieder buchen, diesmal eventuell auch ohne formelle Veranstalung sondern nur wir zwei, mit einem Restaurantbesuch und einem Gang ins Theater.